wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Die Artikel der Liste " " wurden erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Folgende Artikel konnten dem Warenkorb nicht hinzugefügt werden:
Die Artikel der List konnten nicht um Warenkorb hinzugefùgt werden. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Rum

Filter schliessen
von bis
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Gewählte Filter:
16 PRODUKTE
1 von 2

Bestimmt haben wir uns alle schon mal an die wunderschönen und endlosen Strände in BarbadosBermudas und Beliz, in Costa Rica und der Dominikanischen Republik geträumt. Aus genau diesen Ländern kommt eine Spirituose, die perfekt hierher passt und von nirgends sonst kommen könnte – Rum oder Rhum oder Ron. Die Liste der Herkunftsländer ist aber noch lange nicht zu Ende hier. GuatemalaGuyanaHaitiJamaikaMexikoMauritiusKuba und Kolumbien gehören auch dazu.

Sein Name ist genauso wild wie das alkoholische Getränk selbst und wurde wohl vom englischen Dialektwort für rumbullion abgeleitet, das für Aufruhr und Tumult steht. 

Melasse ist fast immer das Produkt, von dem diese Spirituose ausgeht. Bei der Produktion von Rhum Agricole oder Cachaça wird als Grundstoff allerdings nur frisch gepresster Zuckerrohrsaft verwendet. Entsprechend unterscheidet man diese zwei Arten von Rum. Genauso wie man auch braunen Rum, weissen Rum, dunklen Rum und Gold sowie Spiced unterscheidet. Die Abkürzung XO steht ähnlich wie bei Cognac für extra old, also sehr alt. 

Die Melasse oder das gehackte Zuckerrohr wird mit Zuckerrohrsaft und Wasser zur Maische gemischt. Diese wird dann fermentiert und schliesslich gegärt. Danach hat sie einen Alkoholgehalt von 4 % bis 5 % Alkohol. Nun erfolgt die Destillierung des Zuckerweins. Das Destillat kommt danach auf einen Alkoholgehalt von 65 % bis 75 %. Fügt man nun noch destilliertes Wasser hinzu, hat man weissen Rum. Somit ist die Herstellung von Rum eigentlich abgeschlossen. Jetzt wird der Rum oft noch in gebrauchten Holzfässern gelagert, wie bei der Whisky-Produktion. So erhält er seine eigene Geschmacksnote. Die Qualität von weissem Rum wird erhalten, wenn er noch mehrere Monate lang in Edelstahlfässern gelagert wird. Wenn diese Lagerung aber in Fässern aus Eiche erfolgt, verliert der weisse Rum Alkohol aber nimmt dafür von den Fässern die Geschmacksstoffe auf. Dadurch bekommt er dann seine leicht bräunliche Färbung. 

Don Bacardi auf Kuba und Felice Presto auf Jamaika begannen um 1850 fast gleichzeitig mit der modernen Herstellung von Rum. Einheimische zerstörten aber die bis 1890 bekanntere Presto Destillery, was zum finanziellen Ruin des Unternehmens führte. Bacardi produziert heute noch und ist der grösste Hersteller von Rum weltweit überhaupt.

Rum wurde aber schon ab 1638 exportiert. Auf Barbados wurden um 1655 ungefähr vier Millionen Liter Rum produziert. Er wurde aber fast komplett auf der Insel selbst und in den benachbarten Kolonien von Siedlern aus Europa getrunken. Selbst am Ende des Jahrhunderts wurden weniger als tausend Liter nach England exportiert. Die geringe Nachfrage hängt wahrscheinlich mit der fehlenden Qualität der Spirituose zu diesem Zeitpunkt zusammen. Erst langsam gab es unter den Kolonialisten in Nordamerika eine Nachfrage, die dem Rum zu mehr Popularität und einer grösseren Verbreitung verhalf.

Bei Rum unterscheidet man ausserdem unterschiedliche Arten. Rhum ist der französische Rum-Stil. Dazu gehört auch der Rhum Agricole. Er unterscheidet sich von den anderen Zuckerrohr-Destillaten nicht nur durch die Schreibweise mit ‚h’, sondern auch durch die Fermentierung und Destillation von frisch gepresstem Zuckerrohrsaft. Im Unterschied dazu werden spanische und kubanische Rum-StileRon geschrieben, und britische Rum-StileRum geschrieben, aus Melasse produziert. 

Die exotische Süsse macht Rum zur idealen Cocktail-ZutatCuba LibreDark’n’StormyMai TaiMojitoDaiquiri und Pina Colada sind nur einige Klassiker, die ohne Rum undenkbar wären. 

Bei uns finden Sie diese Rum-Sorten von Produzenten aus der ganzen Welt im Sortiment: 


Dazu passen natürlich hervorragend viele Cigars. Auch das passende Bar-Zubehör finden Sie bei uns. Zum Beispiel das J. M Rhum Glas, den Urban Bar Muddler und vieles mehr.

Mit dem Charme, etwas aus der Zeit gefallen zu sein, wunderschönen Stränden und charismatischer Musik hat Kuba weltweit viele Reisefans gefunden. Charmante Salsa-Musik, passend dazu Zigarren und natürlich Rum. Wenn das nicht reicht, kann man vor Ort einfach auch auf Hemingways Spuren wandeln. Wer hier mit Kubaner*innen spricht, merkt direkt, dass sie von der eigenen Heimat immer in Superlativen sprechen. Kuba ist die Königin unter den Inseln in der Karibik. Von hier kommen natürlich die besten Zigarren und der köstlichste Rum der ganzen Welt. Und so ganz Unrecht haben sie da gar nicht. Grund für den besten Rum weltweit ist natürlich die artenreiche und urwüchsige wilde Fauna auf der grössten Insel in der Karibik. Gerade Touristen schätzen hier die Schönheiten der Natur und die einmalige karibische Lebensfreude. Es gibt kaum eine Insel, die so abwechslungsreich wie Kuba ist. Havanna ist dann auch gleichzeitig die Hauptstadt und das Herz von Kuba, das seit 1982 auch UNESCO Weltkulturerbe ist. Kubanischer Rum ist bekannt für seine Leichtigkeit und die Reinheit. Diese sogenannte Körperarmut ist das Resultat eines manchmal kürzeren Reifeprozesses. So hat er nach gut fünf bis sieben Jahren schon den Höhepunkt der Entwicklung erreicht. Weiter hat Rum aus Kuba meisten einen süssen und samtigen Charakter.
1 von 2