wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Die Artikel der Liste " " wurden erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Folgende Artikel konnten dem Warenkorb nicht hinzugefügt werden:
Die Artikel der List konnten nicht um Warenkorb hinzugefùgt werden. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Wermut

Filter schliessen
von bis
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Gewählte Filter:
54 PRODUKTE
1 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Martini Bianco 15% 100cl

Verfügbar

>100
Martini Bianco 15% 100cl
12.90 CHF
Martini Rosso 15% 100cl

Verfügbar

>100
Martini Rosso 15% 100cl
12.90 CHF
Noilly Prat dry 18% 100cl

Verfügbar

21
Noilly Prat dry 18% 100cl
22.50 CHF
del Professore Rosso 18% 75cl

Verfügbar

>100
del Professore Rosso 18% 75cl
33.00 CHF
del Professore Classico 18% 75cl

Verfügbar

>100
del Professore Classico 18% 75cl
29.90 CHF
Jsotta rosso 17% 75cl

Online nicht verfügbar

Jsotta rosso 17% 75cl
21.00 CHF
Martini Torino Rubino 18% 75cl

Verfügbar

42
Martini Torino Rubino 18% 75cl
19.50 CHF

Ob man mit Wermut erfolgreich Schwermut kuriert, ist bis heute nicht wissenschaftlich bewiesen. Sicher ist aber, dass Gewürze und Kräuter diesen aromatisch aufgespritzten Wein mit Bitterstoffen verfeinern. Wermut hat immer einen Alkoholgehalt zwischen 14,5 und 21,9 Volumenprozent und einen variierenden Zuckergehalt. Namensgebend ist eine Pflanze, das Wermutkraut. Auf lateinisch heisst sie artemisia absinthium. Mit seinen eher bitteren Aromastoffen prägt die Pflanze den Geschmack des Wermuts entscheidend. 

Wermut, oder auch oft Vermouth, kann man natürlich pur und on the rocks als Aperitif zum Apéro trinken. Wermut gehört aber auch ganz klassisch in viele populäre Cocktails und alkoholische Getränke, wie in den Martini, den AmericanoManhatten und den Negroni.

Schon die alten Ägypter haben Wein mit Kräutern versetzt und diesen so aromatisierten Wein getrunken. Und während der Antike galt Wermut als Heilpflanze. Schon Hippokrates hat gesagt, dass das Wermutkraut gegen Gelbsucht und Tetanus hilft. Heute geht man eher davon aus, dass das Kraut und das Getränk bei der Verdauung von fetten Speisen dem Magen-Darm-Trakt helfen. So wird die Verdauung angeblich angeregt und dadurch das Völlegefühl nach dem Essen minimiert. Entsprechend wird das Wermutkraut auch als Tee konsumiert und taucht in anderen Kräuterlikören auf. Auch die grüne Fee Absinth zählt zu den Spirituosen, die das Wermutkraut zu ihren Zusatzstoffen zählt. 

Unsere Wermut-Tradition, also die der Neuzeit, führt wahrscheinlich ins Königreich Savoyen in Italien zurück. Trotzdem gilt Antonio Benedetto Carpano heute als Erfinder des Wermuts so wie wir ihn kennen und trinken. Carpono produzierte das Getränk mit bitterem Geschmack 1786 in Turin erstmals in einem kommerziellen Umfang. Eigentlich sollte sein Wermut als Alternative zu Rotwein verkauft werden. Durch das Hinzufügen von Karamell, Zucker und etwa 30 unterschiedliche Kräuter entstand ein Getränk, dass so gut ankam, dass Antonios Laden 24 Stunden am Tag offen war. Erst mit der Zeit fing man auch in Frankreich an, Wermut zu produzieren. Dieser war etwas trockener oder weiss und süsser. Bis heute gilt die Regel, dass italienischer Wermut meistens süsser und französischer trockener ist. Auch in Spanien wird dieser aufgespritzten Wein seit längerer Zeit schon hergestellt. 

Heute wird Vermut natürlich anders produziert als noch bei den Ägyptern und den Römern. Das Wermutkraut hat Gesellschaft bekommen und wird nicht mehr alleine sondern als Zusammensetzung verwendet. Die Mazeration von den Kräutern im Wein ist der erste Schritt der Herstellung. Die Wahl des Weins hat einen grossen Einfluss auf das Endprodukt. Man muss auch entscheiden, ob der Charakter des Weins bestehen bleiben soll und in welchem Verhältnis die Kräuter zu dem Wein stehen. Die Mistelle ist der zweite Schritt der Produktion. Hier wird Zucker entweder natürlich oder künstlich beigefügt. Dann folgt die Zugabe des Alkohols. Daher kommt auch der Ausdruck des Aufspritzens. Wermut muss aber immer zu mindestens 75% aus Wein bestehen. Abschliessend wird das Getränk gelagert, damit sich alle Inhaltsstoffe harmonisch verbinden können.

Wir haben für Sie folgende Marken und Produzenten von Wermut im Sortiment: 

• Belsazar

• Martini

• Lillet

• Noilly Prat

• Cinzano

• Cocchi

• del Professore

• Carpano

• Matter (> Link fehlt)

• Vermouth Bianco Rosso Rosato

Kaufen und bestellen Sie diese bittere Spirituose wie immer online oder bei uns im Laden. Entdecken Sie auch unser Absinth-Sortiment.

1 von 5