wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Die Artikel der Liste " " wurden erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Folgende Artikel konnten dem Warenkorb nicht hinzugefügt werden:
Die Artikel der List konnten nicht um Warenkorb hinzugefùgt werden. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Sake

Filter schliessen
  •  
von bis
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
  •  
    •  
      •  
Gewählte Filter:
14 PRODUKTE
1 von 2

Zwei Fragen bewegen die Menschheit seit Anbeginn der Zeit: War das Huhn oder das Ei zuerst da? Und ist Reiswein wirklich Wein? Die zweite Frage ist ziemlich einfach zu klären. Da nur Getränke, die aus Früchten der Weinrebe hergestellt werden, als Wein bezeichnet werden dürfen, handelt es sich bei Reiswein nicht um Wein. Dieser entsteht nämlich aus verzuckertem und fermentiertem Reis oder aus Reisstärke. Trotzdem hat sich der Begriff Reiswein natürlich weltweit etabliert und bezeichnet als Sammelbegriff verschiedene alkoholische Getränke aus unterschiedlichen Ländern aus Asien. Dort weisen diese Weine ganz spezielle Charaktere auf.

Sake kommt aus Japan. Dieser japanische Reiswein ist die wohl populärste und bekannteste Variante. Auf der ganzen Welt verwendet Leute das Wort Sake sogar als Synonym für Reiswein. Der Perfect Serve ist leicht gekühlt oder Zimmertemperatur, gewärmt ist aber auch möglich. Am besten trinkt man ihn aus typischen Sake Bechern. Normalerweise trinkt man Sake pur, wie Wein eben. Aber es gibt auch Cocktails wie die Sake-Bombe oder Bomb und Drinks aus Premium Sake. Japanisches Essen ganz allgemein und Sushi wie Maki, Nigiri und Sashimi passen ganz besonders gut zu diesem Getränk. Natürlich auch alles andere, was den Umami Geschmack betont.

Sake wird gebraut und entsteht in einem Fermentationsprozess, der aus zwei Stufen besteht. Die Stärke ist eigentlich wasserunlöslich und wird zuerst in wasserlöslichen Zucker umgewandelt. Dieser wird dann durch Hefe zu Alkohol vergoren. Das Besondere bei Sake ist, dass beide Prozesse gleichzeitig während des Brauvorgangs stattfinden. Bei der Herstellung von Bier ist die Umwandlung von Stärke zu Zucker nach dem Maischen komplett abgeschlossen und erst danach fängt die Fermentation an. Die Reiskörner poliert man zuerst und bereitet sie so auf den Gärprozess vor. Der Polierungsgrad für hochwertigen Sake liegt bei 50 bis 60% des ursprünglichen Gewichts, manchmal aber auch weit weniger. Wenn der Reis poliert ist, wird er gewaschen. Das entfernt die Rückstände des Reismehls. Danach wird er in Wasser eingeweicht und gedämpft. So erhält er eine feste Oberfläche und einen weichen Kern. Je höher die Qualität von den drei Grundzutaten Reis, Wasser und Hefe ist, umso besser ist die Endqualität des Sake.

Von Sake gibt es unterschiedliche Arten, die natürlich entsprechend klassifiziert werden. Mit Futsū-shu wird eine Standard-Qualität bezeichnet. Diese Sake machen ungefähr 80% aus und werden meistens durch automatisierte Prozesse und in großen Mengen produziert. Es ist erlaubt, andere Zutaten wie Zucker, Alkohol, Wasser und Säuerungsmittel beizugeben. Sake mit noch besserer Qualität teilt man in die hier folgenden Kategorien ein. Junmai-shu hat keinen vorgeschriebenen Poliergrad und keine Alkoholzugabe. Tokubetsu Junmai-shu hat einen Poliergrad von 60% oder weniger oder eine besondere Braumethode und keine Alkoholzugabe. Honjōzō-shu hat einen Poliergrad von 70% oder weniger und Alkoholzugabe. Tokubetsu Honjōzō-shu hat einen Poliergrad von 60% oder weniger oder eine besondere Braumethode und Alkoholzugabe. Ginjō-shu hat einen Poliergrad von 60% oder weniger und Alkoholzugabe. Junmai Ginjō-shu hat einen Poliergrad von 60% oder weniger und keine Alkoholzugabe. Daiginjō-shu hat einen Poliergrad von 50% oder weniger und Alkoholzugabe. Und Junmai Daiginjō-shu hat einen Poliergrad von 50% oder weniger und keine Alkoholzugabe.

Wir führen für Sie diese Sake im Sortiment:

• Dassai • Toko • Suishin • Kizakura

Natürlich können Sie Sake in der ganzen Schweiz in Shops kaufen, besonders in Bern und Zürich. In Zürich gibt es sogar einen speziellen Japan Shop. Als Zubehör empfehlen wir Ihnen ein Sake Buch mit vielen weiteren und wertvollen Informationen über dieses Getränk.

1 von 2