Esporão

Das Projekt Esporão begann im Alentejo mit dem Wunsch, die besten Weine zu keltern. Dies ist die Basis für alles, was das Weingut macht, und sie überträgt es auf andere Produkte und Regionen. Produziert werden auf 692 Hektaren Weiss-, Rosé- und Rotweine unter den Appellationen DOC Alentejo und Vinho Regional Alentejano sowie Olivenöl in biologischem Anbau . Die Natur wird als Inspirationsquelle gesehen, darum bringt man ihr Respekt entgegen und baut mit ihr auf die Zukunft. Mit dem Blick auf diese werden die natürlichen Ressourcen optimiert, um den Einsatz synthetischer Materialien zu vermeiden. Die Qualität der Früchte will man natürlich verbessern. Die Grenzen der Herdade do Esporão wurden im Jahre 1267 gezogen, eine historische Tatsache, die dem gut 2000 Hektaren umfassenden Landgut nicht nur durch seine Grösse, sondern auch durch sein Alter einen Spitzenplatz in der Liste der Weingüter im Alentejo sichert. Seit 1973 gehört Esporão der Familie Roquette. Als Önologe amtet David Baverstock. Die weissen Reben sind Roupeiro, Arinto, Antão Vaz, Semillon, Perrum, Verdelho und Viosinho, die Roten Aragonês, Trincadeira, Alicante Bouschet, Syrah, Touriga Franca, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, Castelão sowie Moreto. Sie wachsen auf sandigem Lehm und Schiefer mit kalten Wintern und sehr heissen Sommern mit Temperaturen über 40 °C.

Das Projekt Esporão begann im Alentejo mit dem Wunsch, die besten Weine zu keltern. Dies ist die Basis für alles, was das Weingut macht, und sie überträgt es auf andere Produkte und Regionen.... mehr erfahren »
Fenster schliessen
Esporão

Das Projekt Esporão begann im Alentejo mit dem Wunsch, die besten Weine zu keltern. Dies ist die Basis für alles, was das Weingut macht, und sie überträgt es auf andere Produkte und Regionen. Produziert werden auf 692 Hektaren Weiss-, Rosé- und Rotweine unter den Appellationen DOC Alentejo und Vinho Regional Alentejano sowie Olivenöl in biologischem Anbau . Die Natur wird als Inspirationsquelle gesehen, darum bringt man ihr Respekt entgegen und baut mit ihr auf die Zukunft. Mit dem Blick auf diese werden die natürlichen Ressourcen optimiert, um den Einsatz synthetischer Materialien zu vermeiden. Die Qualität der Früchte will man natürlich verbessern. Die Grenzen der Herdade do Esporão wurden im Jahre 1267 gezogen, eine historische Tatsache, die dem gut 2000 Hektaren umfassenden Landgut nicht nur durch seine Grösse, sondern auch durch sein Alter einen Spitzenplatz in der Liste der Weingüter im Alentejo sichert. Seit 1973 gehört Esporão der Familie Roquette. Als Önologe amtet David Baverstock. Die weissen Reben sind Roupeiro, Arinto, Antão Vaz, Semillon, Perrum, Verdelho und Viosinho, die Roten Aragonês, Trincadeira, Alicante Bouschet, Syrah, Touriga Franca, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, Castelão sowie Moreto. Sie wachsen auf sandigem Lehm und Schiefer mit kalten Wintern und sehr heissen Sommern mit Temperaturen über 40 °C.

Filter schliessen
von bis
 
  •  
    •  
      •  
      •  
      •  
    •  
      •  
    •  
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Gewählte Filter:
41 Produkte angezeigt
1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 4